Austausch mit Frankreich

Schüleraustausch mit Frankreich

Schon seit 2004 organisieren wir regelmäßig einen Schüleraustausch zwischen unserem Puschkin-Gymnasium und dem Collège Jules Vallès in Choisy-le-Roi.
Choisy-le-Roi ist Hennigsdorfs Partnerstadt und Teil der Agglomération von Paris. Eine Fahrt nach Choisy-le-Roi ist also immer auch ein Austausch mit Paris, dessen Zentrum mit dem Zug von Choisy-le-Roi aus in nur 10 Minuten zu erreichen ist. Der nächste Austausch soll im Schuljahr 2022/2023 stattfinden.

Was ist die Charakteristik des Austauschs?
Jeder Austausch folgt dem Prinzip der Gegenseitigkeit, d.h. der Aufenthalt in einer Gastfamilie schließt die Aufnahme der Gastschülerin/ des Gastschülers in der eigenen Familie ein. Beide Familien integrieren ihren Gast in ihren jeweiligen Alltag, wobei auch der Schulbesuch und gemeinsame Ausflüge in der Gruppe zentraler Bestandteil des Austauschs sind. So nehmen die Schüler*innen am Alltag der Gastfamilien teil, schnuppern in das deutsche bzw. französische Schulsystem hinein und erkunden die nähere Umgebung bzw. die Städte Paris und Berlin.
Solch ein Austausch bewirkt große Lernerfolge und einen Erfahrungsgewinn auf unterschiedlichen Gebieten. Er ermöglicht einen Motivationsschub für das Erlernen der französischen Sprache sowie das Kennenlernen von Jugendlichen und deren Familien in Frankreich, wodurch dauerhafte Freundschaften entstehen können.
Die vielfältigen Erfahrungen sowie die persönliche Horizonterweiterung sind über die Schulzeit hinaus sehr wertvoll und können letztlich auch spätere berufliche Perspektiven eröffnen.

Wer kann am Austausch teilnehmen?
Bewerben können sich Schüler*innen, die im Schuljahr 2021/2022 die 7. oder 8. Klasse und im Austauschjahr 2022/2023 die 8. oder 9. Klasse besuchen, ihre erworbenen Sprachkenntnisse im Land selbst ausprobieren und erweitern möchten und neugierig auf das Leben in einer französischen Gastfamilie sind. Sie müssen bereit sein, eine Austauschpartnerin/ einen Austauschpartner in Hennigsdorf zu empfangen und in der Familie aufzunehmen und sollten möglichst selbstständig, offen, neugierig, anpassungsfähig und gastfreundlich sein. Die Französischkenntnisse sowie die Französischnote spielen eine untergeordnete Rolle.

Wann findet der Austausch statt?
Für das Schuljahr 2022/2023 sind folgende Fahrten geplant (unter Vorbehalt, weitere Detaillierungen folgen):

  • Fahrt nach Choisy-le-Roi : Ende September 2022
  • Gäste in Hennigsdorf: Anfang März 2023

Was wird unternommen?
Neben dem Besuch der Partnerschulen und der Teilnahme am Unterricht sind gemeinsame Ausflüge zu bekannten Sehenswürdigkeiten der Städte Berlin und Paris geplant. Fester Bestandteil sind immer auch der Besuch der Feuerwehrwachen und der beiden Rathäuser in Hennigsdorf und Choisy-le-Roi, die ebenfalls eng miteinander verbunden sind.
Zudem werden einzelne Unternehmungen für Gastschüler*innen von den Gastfamilien organisiert, die nachmittags bzw. an einem freien Sonntag durchgeführt werden.

Was kostet der Austausch?
Da das Projekt regelmäßig von der Stadt Hennigsdorf unterstützt wird, belaufen sich die Kosten in der Regel auf nur ca. 220 Euro, von denen die Flüge und die Exkursionen bezahlt werden. Die genauen Kosten sind abhängig von der Anzahl der Teilnehmer*innen.
Hinzu kommen Kosten, die für im März 2023 für (familiäre) Ausflüge mit den französischen Gastschüler*innen in Hennigsdorf und Umgebung im privaten Rahmen (nachmittags und an einem Sonntag) entstehen.

Wie bewirbt man sich?
Für eine Bewerbung ist das Anmeldeformular mit Einverständniserklärung der Eltern sorgfältig zu lesen, auszufüllen und vollständig an Johannes Luber (johannes.luber@lk.brandenburg.de) zu senden. Abgabefrist ist der 31.03.22.
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbung noch keine verbindliche Teilnahme am Austausch bedeutet. Leider gibt es regelmäßig auf deutscher Seite mehr Bewerber*innen als auf französischer Seite, sodass es dazu kommen kann, dass die Schüler*innen, die letztendlich am Austausch teilnehmen können, gelost werden müssen.

Wie und wann wird der Austauschpartner/die Austauschpartnerin zugeordnet?
Es wird versucht, jeder Schülerin/ jedem Schüler – unter anderem mithilfe des Anmeldeformulars –  bis spätestens Ende Juli eine passende Austauschpartnerin/ einen passenden Austauschpartner zuzuordnen. Dann steht dem Kennenlernen (z.B. per E-Mail oder Facebook) nichts mehr im Wege.

Wo gibt es weitere Informationen?
Auskunft geben gern die Französischlehrkräfte in der Schule. Weitere Fragen und Anmerkungen richten Sie/ richtet ihr bitte an Johannes Luber (johannes.luber@lk.brandenburg.de).

Wir freuen uns über euer Interesse! A très bientôt !
Johannes Luber

Menü