Die 9b im Auftrag des „Secret Service“

Teambuilding, Koordination, Zusammenarbeit bis zum Erreichen eines Zieles, das war es, was die Klasse 9b am 19.1.22 gesucht und gefunden hat. In drei Räumen, zweimal in „Secret Service“ und einmal in „Revolution olé“ kämpften die SchülerInnen sozusagen um das Überleben.

Thema des Raumes „Secret Service“: Vom BND (Bundesnachrichtendienst) hat eine ehemalige Agentin erfahren, dass ein Anschlag auf das BND Gebäude geplant ist. Ihr werdet vom BND verdächtigt, eine Gruppe Terroristen zu sein, die diesen Bombenanschlag geplant hat. Ihr betretet das Arbeitszimmer der ehemaligen Agentin. Sie steht auf eurer Seite und vermutet einen Maulwurf im BND, der selbst diesen Anschlag verüben will. Nur Ihr könnt die Katastrophe verhindern. Fünf Verdächtige stehen auf ihrer Liste, aber wer ist der Maulwurf? Im Escape Room Secret Service taucht ihr ab in die Welt der Profiler und Agenten. (Quelle: Teamescape.com)

Originaltöne dazu:

  • „Es war eine schwierige Aufgabe, da es viele Details zu verbinden galt, die nur in der richtigen Reihenfolge zum Ziel geführt haben.“
  • „Es hat Spaß gemacht, da man mit der Technik interagieren konnte.“
  • „Wir haben es geschafft, aber nur wegen M***.“
  • „Der Koffer ging nicht auf!“

Thema des Raumes „Viva la Revolución!: Ihr habt den Präsidentenpalast der Bananenrepublik gestürmt. El Presidente ist geflohen und kommt in einer Stunde mit Verstärkung zurück. Das Volk ist in Aufruhr und verlangt Reformen: Schafft Ihr es, die richtigen Leute auf Eure Seite zu ziehen? Sonst seid Ihr schneller aus dem Amt geputscht als Ihr „Ay Caramba“ sagen könnt! (Quelle: www.Teamescape.com)

Originaltöne:

  • „Es hat Spaß gemacht, aber es waren zu viele Leute.“
  • „Man konnte sich dann nicht mehr sortieren, alle haben durcheinandergeschrien.“
  • „Einige waren zu verbissen.“
  • „Am Ende wurde nur noch geraten.“

Resümee:

Nur mit M*** kann man sich retten, man sollte wissen, wie ein Koffer zu öffnen ist und viele Köche verderben den Brei!

Menü